Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Innovation: BE 1

Sind Sie Kolostomieträger und möchten wieder aktiv und selbstbewusst in ihrem Alltag sein, ohne unangenehme Gerüche, Geräusche oder verlegene Blicke aus Ihrer Umgebung befürchten zu müssen? Sie möchten wieder Sport treiben, ins Kino gehen oder ein Essen im Restaurant geniessen? Dann ist die innovative Be 1 Kapsel genau richtig für Sie.

Mit Be 1 können Sie Ihre Ängste ablegen und die Kontrolle über Ihren Körper zurückgewinnen und einfach das Leben geniessen.

Testen Sie jetzt! 

Quelle

Irrigation

Mit der Irrigation wird die Darmbewegung gefördert. Dabei wird Wasser ins Stoma eingebracht, um auf diese Weise Abfallprodukte leichter aus dem Körper auszuscheiden. Ziel ist es, nach der Irrigationen eine entleerungsfreie Zeit zu erreichen. Die meisten Menschen irrigieren alle zwei Tage. Irrigation ist nur für linksseitige Kolostomietragende angezeigt. Zögern Sie nicht, Ihre Stomatherapeutin um mehr Informationen zu bitten.

Zwei Systeme stehen zur Verfügung:

Quelle

Versorgungssysteme

1-Teiler

Bei den 1-Teilern ist die Haftplatte direkt am Beutel angeschweisst und das System wird als Ganzes angebracht und entfernt.

Es gibt die folgende Beutelarten:

  • Geschlossene Beutel
  • Ausstreifbeutel
  • Urostomiebeutel

Jede Beutelart gibt es mit

  • flacher oder
  • konvexer (gewölbter)  Haftplatte.

2-Teiler

Die 2-teiligen Systeme bestehen aus einer haftenden Basisplatte mit Befestigungsring und den separaten Beuteln, welche am Befestigungsring fixiert werden.

Die Basisplatte verbleibt einige Tage am Körper, die Beutel können unabhängig davon täglich gewechselt werden.

Auch bei den 2-Teiler wird unterschieden zwischen geschlossenen Beuteln, Ausstreifbeuteln oder Urostomiebeuteln.

Die Basisplatten gibt es in flacher oder konvexer (gewölbter) Ausführung.

Für das Fixiersystem der Beutel an der Platte gibt es die Versionen mit Ringsystem oder mit Haftsystem.

Quelle